Girokonto und Kreditkarte Studententarife

Hier sind alle Studententarife der Kategorie Girokonto und Kreditkarte gesammelt.

Immer weniger Studenten sind berechtigt BAföG zu beziehen. Dabei wurde das BAföG bereits im Jahr 2016 reformiert, um es für mehr Studenten, Auszubildende und Schüler leichter zugänglich zu machen. Doch die Zahlen der BAföG-Empfänger sinkt immer weiter, so dass laut einer aktuellen Erhebung ein Tiefstand von nur 18 Prozent aller Studenten BAföG bezieht. Das macht das Leben vieler Studenten nicht einfacher. Denn das Studieren kostet eine Menge Geld, so dass sich viele Studenten nach anderen Alternativen erkundigen, um ein Studium problemlos zu finanzieren. Zwar gibt es keine offiziellen Studiengebühren mehr, allerdings müssen Studenten auch weiterhin einen Beitrag pro Semester an die Hochschule aus eigener Tasche zahlen. Dazu kommen noch Kosten für die Unterbringung, Lebenshaltungskosten wie Ernährung, Fahrtkosten und Kosten für Lernmittel. Dies lässt einige Studenten finanziell schnell verzweifeln, da das Geld auch trotz eines Minijobs oftmals nicht ausreicht, um alle Kosten abzudecken. So denken immer mehr Studenten darüber nach einen Studentenkredit aufzunehmen, um entweder ein komplettes Studium damit zu finanzieren und sich in einer finanziellen Schieflage über Wasser zu halten. Die Aufnahme eines Kredits könnte dabei heutzutage nicht besser sein. Ein Studentenkredit wird zwar nicht zum Teil von staatlicher Seite gefördert, allerdings ergeben sich durch den aktuellen Niedrigzins eine Reihe von lukrativen Angeboten eines Studienkredits. Aus diesem Grund haben wir Studenten einen Überblick entworfen, welche Möglichkeiten eines Studienkredits auf dem Markt angeboten werden und welche Finanzierungsformen sich abhängig von der Situation besonders eignen können.
Kurzzeitkredite für Studenten

Um einen kurzzeitigen finanziellen Engpass zu überbrücken, ist es für Studenten mittlerweile auch möglich einen Kleinkredit von mehreren hundert Euro aufzunehmen. So lässt sich auch ein Kredit für 30 oder 90 Tage beantragen. Der große Vorteil eines Kleinkredits für Studenten ist die blitzschnelle Auszahlung. Ein Kurzzeitkredit kann schon innerhalb von nur 60 Minuten bearbeitet und auf das Konto ausgezahlt werden. Auf diese Weise lassen sich laufende Koste schnell und problemlos decken. Hierfür gibt es spezielle Plattformen, die einen Kleinkredit für einen Studenten ermöglichen. Der kleine Finanzbedarf kann so gedeckt werden und Studenten haben die Möglichkeit sich auf die wesentlichen Aufgaben im Studium zu konzentrieren. Aufgrund der geringen Bonität erhalten Studenten in den meisten Fällen eine Absage bei einem Online Kreditinstitut oder der Hausbank. Deshalb sollte man sich an spezielle Kreditgeber wenden, die sich für eine unkomplizierte Geldleihe für Studenten zur Verfügung stellen.

Komplettes Studium über einen Studentenkredit bezahlen

Es ist auch möglich ein komplettes Studium über einen Studentenkredit zu finanzieren. Allerdings ist die Voraussetzung, dass es sich dabei um ein Erststudium handeln muss. Viele Hochschulen arbeiten Hand in Hand mit örtlichen Bankinstituten zusammen und ermöglichen es Studenten ein Studium zu finanzieren. Denn, wenn die Eltern keine finanzielle Unterstützung leisten können und auch das BAföG nicht ausreicht, um die monatlichen Kosten für ein Studium zu decken, lohnt es sich über einen Studienkredit nachzudenken. Ein Studentenkredit lässt sich in den meisten Fällen sehr flexibel zurückzahlen und kann monatlich ausgezahlt werden. Im Durchschnitt benötigen Studenten im Monat 600 bis 800 Euro um alle Lebenshaltungskosten zu decken. Die Rückzahlung eines Studentenkredits beginnt erst, wenn das Studium beendet ist. Auf diese Weise ist möglich, dass Studenten sich ohne finanzielle Probleme dem Studium widmen können.

Kreditangebote durch einen Bürgen verbessern

Die meisten Studenten verfügen über keine gute Bonität, um einen normalen Kreditwunsch zu erfüllen. Durch das fehlende Einkommen ist es schwer einen Kredit bei einer Bank aufzunehmen. Um die Angebote für einen Kredit zu verbessern, kann es sich für einen Studenten lohnen einen zweiten Antragssteller zu finden. Damit ändert sich automatisch auch die Bonität und der Zinssatz eines Kreditangebots. Auch der Kreditrahmen kann so vergrößert werden.

 

Die Tagesgeldkonten bieten mittlerweile viele klare Vorteile, die bei keiner anderen Bank zu finden sind. Dementsprechend ist die Bank besonders in einem Vergleichsrechner positiv aufgefallen und kann seinen Kunden somit die besten Konditionen bieten. Die Bank ist schließlich schon seit vielen Jahren beliebt und hat sich somit einen Namen gemacht. Besonders die kostenlose Kontoführung von einem Tagesgeldkonto ist daher entscheidend und zeichnet das Modell aus. Die Ein – und Auszahlungen von dem Tagesgeldkonto sind ebenfalls völlig kostenlos. Dementsprechend muss der Kunde keinen Mindest – oder Höchstbeitrag darauf einzahlen, um von den attraktiven Konditionen profitieren zu können. Die erstklassige Verzinsung spricht daher allemal für sich. Schließlich kann das Tagesgeldkonto seine Zinsen individuell von der Bank festlegen lassen, sodass diese den Zinssatz auf den Kunden ausrichtet. Auf dieser Webseite kann man gleichzeitig Informationen zu den günstigen Kreditkarten auch für Studenten finden.

Das bequeme Online Banking ermöglicht einem weiterhin einen einfachen und unkomplizierten Weg, um jederzeit über sein Geld verfügen zu können. Den eigenen Kontostand abfragen oder sogar eine Auszahlung auf sein Referenzkonto beantragen ist daher nur noch mit wenigen Mausklicks nötig. Außerdem kann man jederzeit auch telefonisch über sein Tagesgeldkonto verfügen. Das bedeutet daher auch, dass man das angelegte Geld telefonisch erfragen oder sogar umbuchen kann, um ebenfalls darüber verfügen zu können. Mit einer passenden App zum Tagesgeldkonto bekommt man daher eine gute und einfache Übersicht und kann somit jederzeit und überall schauen, wie es mit dem eigenen Konto aussieht.

Einfacher Vergleich direkt über das Internet

Die Webseite tagesgeldheute.com bietet einem zu dem Thema Tagesgeldkonto alle wichtigen und relevanten Informationen an, die man in dem Bereich braucht. Dort werden einem nicht nur die einzelnen Banken aufgelistet, sondern auch die Konditionen, Leistungen und Zinssätze. Diese Vergleiche sind daher besonders wichtig, damit man sich in wenigen Schritten und völlig kostenlos einen guten Überblick über alle Banken verschaffen kann. Schließlich boomt der Markt mit den Tagesgeldkonten mittlerweile so stark, dass man als Laie sehr schnell den Überblick verlieren kann. Es ist daher wichtig, dass man sich somit eine kleine Hilfe holt, wenn man sich mit dem Thema nicht gut auskennt. Besonders bei der Auswahl von einem Tagesgeldkonto sollte man sich daher gezielt Gedanken machen und schauen, dass der Abschluss eher gesagt die Kontoeröffnung auch direkt online stattfinden kann. Dies ist schließlich in wenigen Schritten möglich und hilft einem daher weiter, dass eigene Geld kurzfristig anlegen zu können.

Wer daher weitere Informationen benötigt und auch einen Vergleichsrechner nutzen möchte kann einiges in Erfahrung bringen. Einen guten Vergleich finden Sie hier und können dort auch nachlesen, welche Banken mittlerweile als Testsieger angesehen werden. Es gibt daher einige klare Hilfestellungen die man in dem Bereich nutzen kann. Wichtig ist es lediglich, sich den Vergleichen zu widmen und dort ein einfaches Bild zu machen.

 

 

Ein wirklich interessantes Girokonto für Studenten dürfte zweifelsohne das kostenlose Girokonto der comdirect sein! Hier mal ein paar harte Fakten in aller Kürze:

  • Visa Karte ist mit dabei
  • Tagesgeldkonto ist mit dabei (aktuell bis 1,75% Zinsen, werden alle 3 Monate ausbezahlt)
  • 50 Euro gibt es geschenkt, wenn man innerhalb der ersten 3 Monate das Konto auch mehrfach genutzt hat
  • Das alles ist komplett kostenlos und bleibt es auch
  • Kostenloses Geldabheben bei allen Banken der Cashgroup (Commerzbank, Postbank, Deutsche Bank und einige mehr)

Alles in allem: Ein absoluter Tipp und ein wirklich ideales Girokonto für Studenten!

Hier gibts direkt mehr Infos

Es gibt so einige Anbieter zum Thema kostenloses Girokonto für Studenten, oftmals sogar mit Kreditkarte. Da sich die Leistungen aber durchaus stark unterscheiden können, wie Dispozins, Guthabenverzinsung und so weiter, sei hier ein kostenloser Vergleichsrechner von ebenfalls rein kostenlosen Girokonten verlinkt:

Kostenlose Girokonten im Vergleich

Das Angebot von card 4 students muss man zunächst etwas näher erläutern, denn es ist weit mehr als eine kostenlose Kreditkarte für Studenten: Gleichzeitig fungiert sie noch als Vorteilskarte für über 7000 Partnerunternehmen in Deutschland: 10% auf alles bei Burgerking, Subway, in Kinos, Fitnessstudios und vielem mehr. Und als ob das noch nicht genug wäre, gibt es auch noch ein Cashback bei vielen Onlineshops wie Neckermann, A.T.U., E-Plus, Orsay, Taschenkaufhaus und so weiter.

DKB

Früher oder später kommt nicht selten der Zeitpunkt, an dem man als Student eine Kreditkarte benötigt, z.B. beim Auslandssemester. DKB bietet da ein recht attraktives Paket, und das Beste daran ist: Es ist komplett kostenlos und bleibt es auch. Das DKB Cash Konto umfasst ein kostenloses Girokonto sowie eine kostenlose VISA Kreditkarte, die auch noch mit 2,05% verzinst wird.